Was ist eine Entzündung?

Entzündungen sind eigentlich eine lebenswichtige, natürliche Reaktion des Körpers. Sie können akut gut behandelt werden. Aber wenn dies nicht oder nur unzureichend durchgeführt wird, können Entzündungen chronisch werden. 

Dann sind sie besonders gefährlich und können im Extremfall sogar tödlich verlaufen. Sie können nämlich die – eigentlich gesunden – Organe schädigen.

Je früher man Entzündungen behandelt, desto besser. Vorbeugen kann man Entzündungen, indem man für ein basisches Milieu im Bindegewebe sorgt z.B. durch basische Mittel. Außerdem gilt es, den eigenen Körper aufmerksam zu beobachten.

Allgemeine Symptome

  •   Man fühlt sich schwach und kraftlos
  •   Die Ausdauer lässt nach, z.B. beim Treppensteigen
  •   Man ist oft müde und schnell erschöpft
  •   Man schläft trotzdem schlecht und gerät dadurch in einen Teufelskreis aus Erschöpfung und nächtlicher Unruhe
  •   Wenn man nachts schwitzt – ohne krank zu sein oder Fieber zu haben. Entzündetes Gewebe ist heiß und kann mit seiner erhöhten Temperatur den ganzen Körper „anstecken“. Es kommt zu einer dauerhaften Erwärmung
  •   Man hat Gelenkbeschwerden (Arthritis, Arthrose, Rheuma)
  •   Man reagiert plötzlich allergisch auf Lebensmittel oder Pollen, die man bisher gut vertragen hat. Der Grund: bei einer chronischen Darmentzündung werden die Wände des Darm durchlässiger. So gelangen Schadstoffe in die Blutbahn – ebenso wie unverdaute Bestandteile der Nahrung.
  •   Man leidet unter depressiven Verstimmungen
  •   Man kann sich nicht mehr so gut konzentrieren und vergisst mal was
  •   Schwindel
  •   Reizbarkeit
  •   Kopfschmerzen, die vom Nacken hochziehen

Weit verbreitete Formen

Wenn diese allgemeinen Symptome nicht beachtet werden, kann sich eine bestimmte Entzündung bilden. Viele Teile des Körpers können davon betroffen sein. Siehe die Tabelle unten. 

Mögliche Ursachen einer chronischen Entzündung

Infektionen sind die Hauptursache für chronische Entzündungen. Darunter sind die Virus-Infekte am häufigsten.

Weitere Entzündungs-Auslöser können sein:

  •   Stress
  •   ungünstige Ernährung
  •   Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten
  •   Allergene
  •   radioaktive Strahlung
  •   Umweltgifte
  •   Übergewicht
  •   zu wenig Bewegung

Bei einer Entzündung schickt unser Immunsystem Botenstoffe aus. Die chronische Entzündung ist dadurch gekennzeichnet, dass sie auch das körpereigene Gewebe angreift. So hängen auch das Altern und die Zahl von typischen Alterskrankheiten vom Grad der Entzündung ab.

Die Zahl chronisch-entzündlicher Krankheiten ist in den vergangenen Jahrzehnten förmlich explodiert. Deshalb bringt man es z.B. in Zusammenhang mit den Einnahme minderwertiger, industriell verarbeiteter Lebensmittel.

Therapie von Entzündungen

Wir nennen hier keine der bekannten schulmedizinischen, sondern bewährte alternativ-medizinische Mittel und Methoden:

Frequenztherapie 

mit dem Diamond Shield Zapper und folgenden Frequenz-Chipcards (beim Smartphone bitte nach rechts scrollen oder das Gerät quer halten, um die zweite Spalte zu sehen):

EntzündungsformChipcard
auf den Link klicken
Allgemein bei Entzündungen Entzündungen (ENTZ)
Gelenk-Entzündungen (Arthritis, Rheuma) Arthritis/Rheuma/Fibromyalgie (ARF)
Chronische Darm-E. (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa) Morbus Crohn 1 und Morbus Crohn 2
Blase/Harnweg, Prostatitis Blase/Prostata (BP)
Hautentzündungen wie Psoriasis und Lupus Haut (HT)
Bindehaut Augen (AUG)

Sinusitis (Nasennebenhöhlen)
und andere Entz. im HNO-Bereich

Hals-Nasen-Ohren 2 (HNO2)
Mandeln Mandelentzündung (MAN)
Lunge und Bronchien Lunge/Bronchien (LU)
Muskeln  Muskeln (MUS)
Nerven Nerven (NERV)
Hämorrhoiden  Hämorrhoiden (HEM)
Meningitis  Meningitis (ME)
Clark-Frequenzen für entzündungs-auslösende Bakterien Zähne 1 (ZÄ1)

Öle und Nahrungsergänzungsmittel bei Entzündungen